Pressearbeit des Suchreferat Moskau
Pressespiegel.
Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Schlagzeilen in der deutschen Presse.
Diese berichten von der Arbeit des Suchreferates der Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft.
Ausführliche Artikel können Sie unter "Schlagzeilen" nachlesen.
Kölner Stadt-Anzeiger 12.12.1996
„Suche nach vermißten deutschen Soldaten. Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft ist Initiator der Aktion.“
15.03.1997
„Suche nach Dokumenten vermißter Krieggefangener. Liga der Russisch-Deutschen Freundschaft dient Hilfe an.“

18.04.1998
„Späte Aufklärung kam aus Moskau“

16.05.1998
„Tod des vermißten Bruders nach 50 Jahren geklärt“
23.11.1998
„Aktion Versöhnung: Moskau hat die Archive geöffnet“
seit 1998...
Veröffenlichungen über das Suchreferat der Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft in jeder Monatsausgabe.
Zeitung des Verbandes der Heimkehrer, Kriegsgefangenen und Vermißtenangehörigen Deutschalnds e.V.
10.12.1998
„Nach 50 Jahren wurde das Schicksal des Vaters bekannt“
20.09.1999.
„Aktion Versöhnung sucht in russischen Archiven“
29.12.2000
„Aktion Versöhnung klärt Soldaten-Schicksale“
30.01.1999
„Liga der Russich-Deutschen Freundschaft hilft bei der Aufklärung von Schicksalen deutscher Soldaten und Kriegsgefangener.
Erinnern und Versöhnung gehören für Pastor Lischke zusammen“
08.05.1999
„Russischen Akten verdankt Gerlinde Steinwender Informationen über das Schicksal Ihres Vaters“
22.05.1999
„Lückenlos dokumentiert: Dortmunder Ahnenforscher fand Hilfe bei dem Suchdienst der Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft“
18.06.1999
„Schicksal eines seit 1943 in Stalingrad vermißten Soldaten geklärt“
29.06.1999
„Russische Archive geben Angehörigen Vermißter Auskunft“ 28.07.1999 „Endlich Gewissheit: Mit Hilfe aus Russland Nachkriegs-Schicksal des Vaters aufgeklärt“ 31 .03.2000 „Vermissten-Schicksal erst nach 58 Jahren aufgeklärt. Dr.W.Pollak- lange Jahre auf die Rückkehr des Vaters aus Russland gehofft“.
07.09.1999
„Nun endlich Gewißheit“
17.01.2000
„Soldaten-Schicksal. Suche nach Vermissten“
02.12.2000

„Kriegswirren: Russische Liga hilfsbereit“
„Frankfurter Stadtbote“ 27.10.1999
„Ein kleines schwarzes Mann“
01.09.1999
„Der unvergessene Krieg“
„Senioren-Forum“ 25.09.1999
„Moskau gibt Auskunft“
16.10.1999
„Russisch-Deutsche Freundschaft“
12.11.1999
„Wie Akten Lebenskreise schließen können“

Evangelische Wochenzeitung
21.11.1999
„Russischer Suchdienst hilft“
17.06.2000
„Gewißheit nach 55 Jahren: Walter Hoinka starb in Gefangenschaft“
13.06.2000
„Liga der Russisch-Deutschen Freundschaft übermittelt Akten aus russischen Archiven“.
Neues Deutschland 21.09.1996
„Ein Angebot zur Versöhnung“
(Karlen Vesper)
15.07.1997
„Litschnoje Delo“ für Kriegsgefangene (Rolf Schablinski)
31.12.1998
„Aktion VERSÖHNUNG: Moskauer Freundschaftsliga forscht nach Akten deutscher Kriegsgefangener“ ( Peter Kirschei)
12.01.1999
„Mein Verhör beim NKWD-Offizier“ (Werner Grossert)
19.10.1999
„Aktion Spurensuche mit neuer Adresse“
21.10.1999
„Sprurensuche. Suchreferat in Moskau hat schon oft geholfen“
28.10.1999
„Schnelle Hilfe aus Moskau“ (Alois Melz)
28.10.2001
"Suche nach 56 Jahren ?"

(Sprangenberg)
26.08.2001
„Was die Russen alles wussten. Über Suchreferat Moskau hat Gerhard Herrmann seine Papiere aus russischer Gefangenschaft bekommen“
29.09.2001
„Moskauer Suchdienst klärt Kriegs-Schicksale auf. Völkerverständigung und Versöhnung über die Gräber hinweg – das wichtigste Anliegen des Verbandes der Heimkehrer Deutschlands und des Suchreferates Moskau“
„Bad Neustadt“
Die Zeitung für Rhön-Grabfeld
30.11.2001
„Nie mehr in dieses Land, so Gottfried Miller vor 52 Jahren. Heute pflegt er Kontakte zur Ukraine. Gottfried Miller erhält nach 52 Jahren Kriegsgefangenen-Akte.“
08.05.2002
„Arzt in Stalingrad, Dr.Horst Rocholl. 125 Blatt Papier aus Moskau – Kopie seiner Akte mit Übersetzung“
04.03.2000
„Aufschrift „Streng geheim“ Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft hilft bei der Aufklärung des Schicksals Vermißter“   12.10.2002 „Auf der Spuren der Verschollenen. Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft hilft bei der Suche nach Vermißten des Krieges“   12.10.2002 „Dr.Hans Willutzki : Todesursache und Verbleib des Vaters geklärt. Erfolgreiches Suchergebnis läßt auch bei anderen Hinterbliebenen Hoffnung aufkommen“
15.10.2002
„Fieberkurven aus dem Lagerlazarett“
Nr. 45 vom 20.10.2002
„Moskaus Archive erzählen die Schicksale der Kriegs-Vermissten. Suchrefererat Moskau – so funktioniert der Suchdienst“
20.07.2003
„Völkerverständigung im Archiv. Mit Hilfe der Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft konnte das Schicksal Hunderter Vermisster geklärt werden.“
Beitrag der Redaktion des Senders „Welle Niederrhein“ , Krefeld, am 8.September 2003 um 16.40.
„Suchdienst der Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft –
eine erfolgreiche ehrenvolle Arbeit“
vom 27.05.2004
"Russische Archive geöffnet. Wieder ein Antrag erfolgreich: Bruder erhält Akte"
"Luftwaffen-Revue" 01.06.2004
"Aufruf der Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft"
05.05.2004
"Suchdienst der Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft. Wolfgang Rosenberger erhält seine Archivakte und sein Soldbuch"
Pforzheimer Zeitung 20.08.2004
"Schicksale bestimmen sein Leben. Edwin Rapp unermüdlich in deutsch-russischer Vergangenheitsbewältigung"
Freiburger Tagesblatt 15.10.2004
"Zeugnisse aus der Gefangenschaft. Mit Hilfe der Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft erhielt Hubert Gromodka Zeugnisse aus der Zeit der russischen Kriegsgefangeschaft seines Vaters"
keiner 12.11.2004
"Ein Geschenk. Franziska Throll fand Spuren des Vaters"
keiner 26.03.2005
"Erinnerungen an meine verlorene Jahre. Die Liga der deutsch-russischen Freundschaft hilft einem Hamburger bei der Aufarbeitung seiner Zeit als Kriegsgefangener"
keiner 29.04.2005
"Ein Leben lang auf der Suche. Angehörige forschten fast 60 Jahre nach dem vermissten Soldaten Hans Schmidt"
keiner 03.03.2005
"Spuren der Vergangenheit. 60 Jahre nach dem Krieg erfuhr Fritz Müller aus russischen Geheimdienstdokumenten, wie sein Vater gestorben ist"
keiner 24.05.2005
"Suchreferat Moskau: Antragstellung"
keiner 24.05.2005
"Russisch-Deutsche Liga hilft bei der Suche nach Verwandten"
keiner 25.12. 2005
"Endgültige Gewissheit. 60 Jahre nach dem Krieg: Annelie Börner weiss jetzt endlich um das Schicksal ihres Vaters"
keiner 11.01.2006
"Nach sechzig Jahren endlich Nachricht. Bäckermeister Philipp Hilbert weiss nun, dass und wie sein vermisster Vater umgekommen ist"
keiner 23.03.2006
"Am Ende der letzten Spur – Die Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft und das Schicksal der Kriegsgefangenen"
keiner 16.09.2006
"Jetzt habe ich Gewissheit. Bernd-Walter Rausch bekommt Klarheit über das Schicksal seines Vaters"
Westfalen Blatt 13.11.2006
"Gewissheit nach 59 Jahren. Post aus Moskau: Gütersloher Bernt Junge erhält Gefangenenakte seines Vaters"
Kölnische Rundschau 13.02.06
"Hinter jeder Karteikarte steht ein Schicksal."
Friesländer Bote 19.05.07
"Nach 60 Jahren kommt die Akte aus Moskau. Russisches Referat ermöglicht Information"
Kölner Stadt-Anzeiger 28.09.07
"Heimaterde nach Russland getragen"
Schwäbische Zeitung 17.11.07
"Suchreferat Moskau hilft, Schicksale aufzuklären"
Westfalen Blatt 19.12.07
"Schicksal des Vaters endlich geklärt. Nach intensiver Suche reist Gerhard Greve zum Grab nach Russland"
Neues Deutschland 25.06.08
"Ostdeutsche Kriegsheimkehrer: Entschädigung muss beantragt werden"
Grenzecho 28.07.08
(Belgien) "Suchreferat Moskau hilft"
Pforzheimer Zeitung 01.10.08
"Kriegsopfer-Suche geht weiter"
Augsburger Allgemeine 07.01.09
"Der unbekannte Vater"
Hessisch Niedersäsische Allgemeine HNA 28.01.09
"Nun hat sie Gewissheit. Hildegard Ladner weiß nach über 60 Jahren, was nach dem Krieg mit ihrem Vater geschah"